Rezension „Terramara“
Terramara (Quined)

Rezension „Terramara“

Verlag: Quined Games Autor: Flaminia Brasini, Virginio Gigli, Stefano Luperto, Antonio Tinto Spieleranzahl: 2 - 4 Spieler Alter: ab 12 Jahren Dauer: ca. 120 Minuten Jahrgang: 2019 Thematisch befinden wir uns im Norditalien der Bronzezeit - ca. 1.500 v. Chr. Jeder Spieler repräsentiert einen Stamm, den er so gut wie möglich ausbauen will. Hierfür gilt es Rohstoffe zu ernten und weiterzuverarbeiten. Handelswege per Wasser und zu Land zu erkunden, neue Technologien zu entwickeln und sich durch militärische nicht zu stark einengen zu lassen.Terramara ist ein klassisches Workerplacementspiel. Jeder Runde setzen wir unsere Arbeiter ein, um Aktionen durchzuführen. Nachdem jeder Spieler seine Arbeiter eingesetzt hat, erhält er diese wieder zurück und es wird eine neue Runde gespielt. Nach 5 Runden findet…

0 Kommentare
Rezension „Caylus 1303“
Caylus 1303 (HUCH!)

Rezension „Caylus 1303“

Verlag: HUCH! Autor: William Attia Spieleranzahl: 2 - 5 Spieler Alter: ab 12 Jahren Dauer: ca. 60 - 90 Minuten Jahrgang: 2020 "Caylus 1303" kommt in der üblichen quadratischen Boxgröße daher. In der Box findet man den Spielplan, 90 Ressourcen, 34 Gebäudeplättchen, 12 Charaktere, 75 Arbeiter, 50 Häuser, eine Vogt-Figur, Rundenmarker, Startspielermarker, Prestigeplättchen und die Spielanleitung mit 12 Seiten Regeltext.Ich besitze auch die alte Ausgabe von YSTARI, aber ich muss zugeben, dass dieses Spiel schon lange nicht mehr auf unserem Tisch gelandet ist, eigentlich schade, denn das Spiel hat mir damals schon gut gefallen. Leider ist es aber tatsächlich schon so lange her, dass ich keinen wirklichen Vergleich zur Neuauflage ziehen kann. Was ich weiß ist, dass man an den…

0 Kommentare
Rezension „First Contact“
First Contact (HUCH!)

Rezension „First Contact“

Verlag: HUCH! Autor: Damir Khousnatdinov Spieleranzahl: 2 - 7 Spieler Alter: ab 12 Jahren Dauer: ca. 40 Minuten Jahrgang: 2019 Das Spiel ist für bis zu 7 Personen gedacht. Die Spieler teilen sich in zwei Gruppen. Eine Gruppe spielt die Aliens und die andere Gruppe spielt die Ägypter. Wie es halt so ist: es gibt Kommunikationsschwierigkeiten. Die Ägypter kennen die Sprache der Aliens nicht, die Aliens kennen natürlich die Sprache der Ägypter nicht. Also versuchen die Spieler mittels Symbolen zu kommunizieren, um so nach und nach die Bedeutung der Symbole zu entschlüsseln. Ist auf den ersten Blick nicht so einfach. Hilfe bietet da ein kleines Erklärvideo, welches man mittels QR-Code in der Anleitung erreichen kann. In der mittelgroßen Box von…

0 Kommentare
Rezension „Werwörter“
Werwörter (Ravensburger)

Rezension „Werwörter“

Verlag: Ravensburger Autor: Ted Alspach Spieleranzahl: 3 - 10 Spieler Alter: ab 10 Jahren Dauer: ca. 10 Minuten Jahrgang: 2019 In der kleinen "Wertwörter"-Box findet man 14 Rollenkarten und 48 Antwort-Marker. Die Rollen sind Bürgermeister, Dorfbewohner, Freimaurer, Dorfbewohnerinnen, Seherin, Wahrsagerin und Werwölfe. Die Antwortmarker sind Ja/Nein, Vielleicht, Nah dran, Falsche Fährte und Richtig. Der Titel des Spiels lässt ja schon vermuten, in welche Richtung es geht. Im Prinzip ist es eine Mischung aus dem Klassiker "Werwölfe" und einem Wortspiel. Ich selbst spiele nicht besonders gerne "Social Deduction"-Spiele wie etwa "Werwölfe", aber diese Mischung hier schien mir ganz interessant zu sein.Letztes Jahr war "Werwörter" sogar zum "Spiel des Jahres 2019" nominiert; gewonnen hat zwar damals ein anderes Spiel, aber "Werwörter" fand…

0 Kommentare
Rezension „Disney Villainous“
Disney Villainous (Ravensburger)

Rezension „Disney Villainous“

Verlag: Ravensburger Autor: Prospero Hall Spieleranzahl: 2 - 6 Spieler Alter: ab 10 Jahren Dauer: ca. 50 Minuten Jahrgang: 2018 Ich muss gestehen, dass ich - trotz mancher sehr kitschigen Szene - den einen oder anderen Disney Film wirklich mag... und was haben alle Disney-Filme gemeinsam: ein Happy End... richtig. Bei "Villainous" geht es allerdings darum, die Machenschaften eines der Disney-Bösewichte voran zu treiben. So kann man die Herzkönigin spielen, die ach so gerne ihre Widersacher einen Kopf kürzer macht... oder man spielt die böse Ursula oder Käpt'n Hook. Insgesamt 6 Bösewichte stehen zur Auswahl.In der Box findet an 6 stilisiert dargestellte Bösewicht-Spielfiguren (die find ich wirklich sehr cool). Für jeden Bösewicht gibt es ein separates Kartendeck (30 Karten) sowie…

0 Kommentare
Rezension „3 Secrets – Crime Time“
3 Secrets - Crime Time (Abacusspiele)

Rezension „3 Secrets – Crime Time“

Verlag: Abacusspiele/dVGiochi Autor: Martino Chiacchierra & Pierluca Zizzi Spieleranzahl: 2 - 8 Spieler Alter: ab 14 Jahren Dauer: ca. 15 Minuten Jahrgang: 2019 In der kleinen Box von "3 Secrets - Crime Time" von Abacusspiele (bzw. dVGiochi) findet man 50 große Karten. Diese Karten zeigen verschiedene Szenen in einer schwarz/weiß Zeichnung. Drei Elemete (Hinweise auf die 3 Geheimnisse) sind dabei farbig hervorgehoben. Die Farbe gibt dabei den Schwierigkeitsgrad vor. "Grün" ist leicht, "Lila" ist schwer. Es gibt eine passende App, die verwendet werden kann. Diese App ist kostenlos. In der Anleitung ist aber auch eine Variante ohne App enthalten. Wie erwähnt, enthält die Szene jeder Karte 3 Geheimnisse, die man herausfinden muss. Ein Spieler liest die Geschichte zu dieser Szene…

0 Kommentare
Rezension „Little Town“
Little Town (Huch!/Iello)

Rezension „Little Town“

Verlag: Huch!/Iello Autor: Shun Taguchi & Aya Taguchi Spieleranzahl: 2 - 4 Spieler Alter: ab 10 Jahren Dauer: ca. 30 - 60 Minuten Jahrgang: 2017 In der kleinen Box von "Little Town" findet man folgendes Material: Spielplan, 29 Bauwerke (Karten), 28 Häuser, 20 Arbeiter, 4 Siegpunktemarker, 60 Rohstoffmarker (Würfelchen), 15 Zielkarten, 24 Münzen, 4 60er-Plättchen, Startspielermarker, Rundenanzeiger und die übersichtliche Anleitung. Der Umfang der Anleitung macht klar, dass es kein besonders kompliziertes Spiel sein wird... und das ist so. Es handelt sich hierbei um ein einfaches Tile- und Worker-Placement-Spiel, dessen Charme aber gerade durch diese Einfachheit entsteht. Die Schwierigkeit liegt so bei einem "gehobenem Familienspiel". Die Optik der Box schaut schon ganz niedlich aus. Der Spielplan ist klein. Die Häuser,…

0 Kommentare
Rezension „Escape Tales – The Awakening“
Escape Tales - The Awakening (Kosmos)

Rezension „Escape Tales – The Awakening“

Verlag: Kosmos Autor: Jakub Caban, Matt Dembek, Bartosz Idzikowski Spieleranzahl: 1 - 4 Spieler Alter: ab 12 Jahren Dauer: ca. 180 - 360 Minuten Jahrgang: 2018 Ich mag ja die "normale" Exit-Reihe von Kosmos. Es ist fantastisch, was Inka und Markus Brand da immer wieder auf die Beine stellen. Was mir allerdings bei den meisten Spielen dieser Reihe etwas fehlt, ist der Story-Faden. Ja, jedes Spiel ist irgendwie in eine Story eingebunden, aber trotzdem wirken die Rätsel dann oft zerstückelt, ohne wirklichen Zusammenhang. Früher hab ich mit großer Leidenschaft Adventure-Games auf dem Heimcomputer gespielt, so etwas wie "Monkey Island" oder die ganzen anderen Games von Lucas Arts. Dass die Rätsel in eine packende Story eingebettet sind, das fehlte mir bisher.…

0 Kommentare
Rezension „Circle the Wagons“
Circle the Wagons (Quined Games)

Rezension „Circle the Wagons“

Verlag: Quined Games Autor: Steven Aramini, Danny Devine, Paul Kluka Spieleranzahl: 2 Spieler Alter: ab 8 Jahren Dauer: ca. 15 Minuten Jahrgang: 2019 Neben "Sprawlopolis" hatten wir auch "Circle the Wagons" öfters auf dem Tisch. Dieses Spiel kommt ebenso in einer kleinen stabilen Box daher und entstammt demselben Autoren-Trio, wie auch das eben schon erwähnte "Sprawlopolis". Schaut man sich dann das Regelwerk an, dann erkennt man auch diverse Parallelen; allerdings ist das hier ein 2-Personen-Spiel, bei dem man gegeneinander spielt... kein Coop-Spiel wie bei "Sprawlopolis". Auch hier findet man in der Box 18 Karten (doppelseitig), eine englische Spielanleitung sowie ein Wertungsblock. Die Anleitungen der anderen Sprachen (siehe Boxrückseite) findet man nur als Download auf der Seite des Verlags. Die 18…

0 Kommentare
Rezension „Sprawlopolis“
Sprawlopolis (Quined Games)

Rezension „Sprawlopolis“

Verlag: Quined Games Autor: Steven Aramini, Danny Devine, Paul Kluka Spieleranzahl: 1 - 4 Spieler Alter: ab 8 Jahren Dauer: ca. 15 - 20 Minuten Jahrgang: 2019 In der kleinen (sehr stabilen) Box findet man 18 Karten, einen Wertungsblock und die englische Spielanleitung. Die Rückseite der kleinen Box suggeriert eigentlich, dass der Box auch noch die Anleitungen drei weiterer Sprachen (auch deutsch) beiliegt, doch leider ist es nur die Englische. Aber: man kann die anderen Sprachen auf der Webseite des niederländischen Verlags downloaden... immerhin. Die 18 Karten sind doppelseitig. Die eine Seite zeigt verschiedene Wertungsbedingungen, die andere Seite zeigt immer die vier Gebiete, die man in seiner Stadt anbaut... immer in unterschiedlicher Anordnung und immer mit einer oder zwei Straßenverläufen…

0 Kommentare