Rezension „Oink!“
Oink (Abacus Spiele)

Rezension „Oink!“

Verlag: Abacusspiele Autor: Inon Kohn Spieleranzahl: 2 - 6 Spieler Alter: ab 6 Jahren Dauer: ca. 15 Minuten Jahrgang: 2014 Die kleine Kartenbox von "Oink!" verbirgt 90 Spielkarten mit sieben verschiedenen Tieren. So gibt es jeweils 14 Karten mit Hunden, Katzen, Kühen, Eseln, Schafen und Küken. Dann gibt es noch sechs Karten mit dem Schwein. Die enthaltene Anleitung ist sehr kurz. Nach zwei Minuten Regelstudium kann bereits losgelegt werden. Ungeduldige Zeitgenossen werden also kaum Probleme haben."Oink!" ist ein Reaktionsspiel. Die 90 Karten werden vor dem Spiel gleichmäßig auf die teilnehmenden Spieler verteilt. Jeder Spieler legt seinen Kartenstapel verdeckt vor sich ab. Reihum deckt nun jeder Spieler eine Karte auf und legt sie direkt auf den offenen Ablagestapel in der Tischmitte.…

0 Kommentare
Rezension „Ohne Furcht und Adel“
Ohne Furcht und Adel (Hans im Glück)

Rezension „Ohne Furcht und Adel“

Verlag: Hans im Glück Autor: Bruno Faidutti Spieleranzahl: 2 - 7 Spieler (1. Auflage 3 - 7) Alter: ab 10 Jahren Dauer: ca. 75 Minuten Jahrgang: 2000 Öffnet man die kleinformatige Schachtel findet man ein Päckchen Karten sowie 30 Goldstücke und einen Standfuß aus Plastik. Die Karten sind unterteilt in 65 Bauwerkkarten, 8 Charakterkarten, 7 Übersichtskarten sowie 1 Kronenkarte (um auf den Standfuß zu stecken; siehe Bild -> oben rechts). Die Karten sind absolut schön gestaltet; man kann sich an den Motiven nicht satt sehen :-))) Das Spiel war nominiert zum Spiel des Jahres 2000. Die mögliche Spielerzahl ist sehr flexibel: es können 2 - 7 Spieler an der spannenden Stadtbau-Aktion teilnehmen. Die erste Ausgabe war ab 3 Spieler ausgeschrieben,…

0 Kommentare
Rezension „Oh nein! die Schnackelstein!“
Oh nein! Die Schnackelstein! (Zoch)

Rezension „Oh nein! die Schnackelstein!“

Verlag: Zoch Verlag Autor: Carmen Kleinert, Klaus Zoch Spieleranzahl: 2 - 5 Spieler Alter: ab 6 Jahren Dauer: ca. 20 Minuten Jahrgang: 2015 Etwa zeitgleich mit dem Kinderspiel des Jahres, "Spinderella", haben wir auch "Oh nein! die Schnackelstein!" getestet. Vorab: dieses Spiel hier hat uns und den Kids etwas besser gefallen. Zwar ist das Material nicht so beeindruckend wie bei "Spinderella", aber das Spiel selbst fesselte und (auch die Erwachsenen länger).Der längliche Spielplan zeigt vier Maulwurfgnge, durch die im Spielverlauf die Maulwürfe geschoben werden. In die Öffnungen (also die Maulwurfhügel) werden vor Spielbeginn die Edelsteine verteilt. Der Spieler an der Reihe schiebt eines der Plättchen in einen der Gänge rein. Dadurch werden alle Plättchen in diesem Gang weiter geschoben. Taucht…

0 Kommentare
Rezension „Notre Dame“
Notre Dame (Alea)

Rezension „Notre Dame“

Verlag: alea/Ravensburger Autor: Stefan Feld Spieleranzahl: 2 - 5 Spieler Alter: ab 10 Jahren Dauer: ca. 60 Minuten Jahrgang: 2007 Bei den Spielen von „Alea“ hab ich ehrlich gesagt immer schon eine recht hohe Erwartungshaltung. Aber nicht immer wurde diese hohe Erwartung im Anschluss auch erfüllt; hin und wieder war auch mal ein Flop dabei (z.B. damals das Spiel „Eiszeit“, was mir nicht wirklich gefiel), aber trotzdem war ich sehr gespannt auf „Notre Dame“; und das erst recht nach dem Öffnen der Box und dem Betrachten des recht umfangreichen Spielmaterials:5 Spielplanteile3 Notre-Dame-Kärtchen45 Aktions- und 15 Personenkarten70 Einflusssteine (14 pro Farbe)5 Rattensteine (schwarze Holzwürfelchen)5 „Vertrauter“-Spielfiguren5 Kutschen1 Glöckner (Startspieler-Figur aus Karton mit Stellfuß)20 „Botschaften“-Plättchen25 Geldmünzenund 85 „Prestige“-Plättchenund natürlich die SpielanleitungWie für „Alea“-Spiele…

0 Kommentare
Rezension „Norderwind“
Norderwind (Kosmos)

Rezension „Norderwind“

Verlag: Kosmos Autor: Klaus Teuber Spieleranzahl: 2 - 4 Spieler Alter: ab 10 Jahren Dauer: ca. 60 Minuten Jahrgang: 2014 In der quadratischen Box von "Norderwind" findet man 64 Holzfiguren (Mannschaftsmitglieder, Piratenkapitäne, Salzsäcke, Getreide, Weintrauben, Bäume, Fische), zwei Würfel (weißer Ereigniswürfel und schwarzer Kampfwürfel), 40 Siegpunkte und Karton-Stanztableaus mit Münzen, den Meerkarten, Handelsbriefen, der Siegpunkttafel und den Teilen, aus denen die Schiffe zusammengesteckt werden können.  Die Spielanleitung umfasst gerade mal 6 Seiten. Die vielen Abbildungen und Beispiele ermöglichen einen schnellen Einstieg ins Spiel. Los geht's. "Norderwind" profitiert sehr von seinem Gimmick, nämlich den 3D-Schiffen. Vor dem ersten Spiel steckt man die Elemente zusammen und jeder Spieler bekommt ein solches Schiff quasi als Spielertableau. Während der Partie können die Schiffe mit…

0 Kommentare
Rezension „Noblemen“
Noblemen (Pegasus)

Rezension „Noblemen“

Verlag: Pegasus Autor: Dwight Sullivan Spieleranzahl: 3 - 5 Spieler Alter: ab 12 Jahren Dauer: ca. 75 Minuten Jahrgang: 2012 Die Square-Box von Pegasus ist recht schwer. Öffnet man die Box, merkt man, dass auch der Karton selbst stabiler ist als normalerweise... offensichtlich wird hier einiges an Material  verstaut... da wären:- 2-teiliger Spielplan- 5 Sichtschirme- 12 Adelstitel (zum Aufstecken auf die Sichtschirme)- 202 Landschaftsplättchen (Acker, Brunnen, Hain und Wiese)- Diverse Marker und Spielgeld-Münzen- Skandalkarten- Übersichtskarten (2 Stück pro Spieler, mit den wichtigsten Infos)- Burgen, Kapellen, Paläste, Follys... aus Holz- die Königin- 10 Ritterfiguren- Siegpunkte- und Prestigezähler- Dekaden- und Rundenzähler- und ein Beutel für die LandschaftsplättchenDas Material gefällt mir schon mal sehr gut, auch wenn das ein oder andere Gebäude in…

0 Kommentare

Rezension „nmbrs!“

Verlag: Winning Moves Autor: A & K Joppe Spieleranzahl: 2 - 6 Spieler Alter: ab 7 Jahren Dauer: ca. 15 - 30 Minuten Jahrgang: 2011 Winning Moves hat das Spiel „nmbrs!“ ins Programm übernommen. Seit Essen 2009 war das Spiel beim kleinen holländischen Verlag „A&KJ“ zu haben, nun also in etwas kleinerer Packung bei Winning Moves. Die Box beherbergt insgesamt 104 Spielkarten in vier Farben. Die Karten sind mit den Zahlen 1 – 100 durchnummeriert; außerdem gibt es noch 4 Jokerkarten. Zum Spielen sollte man noch nen Block und Stift bereitlegen, denn jeder Spieler erhält 50 Punkte als Startkapital aufgeschrieben. Vor der Spielrunde werden die Karten gemischt und jeder Spieler erhält 7 Karten (9 bei 2 Spielern) auf die Hand.…

0 Kommentare
Rezension „NMBR9“
Nmbr 9 (Abacusspiele)

Rezension „NMBR9“

Verlag: Abacusspiele Autor: Peter Wichmann Spieleranzahl: 1 - 4 Spieler Alter: ab 8 Jahren Dauer: ca. 20 Minuten Jahrgang: 2017 Die mittelgroße Box lässt erahnen, dass es sich bei "NMBR9" um ein abstraktes Spiel handelt. Dass ich nicht unbedingt der Mega-Fan von abstrakten Spielen bin, hab ich - denk ich - schon öfters mal geschrieben. Doch es gibt ja immer wieder abstrakte Spiele, die mir - trotz des fehlenden Thema - gut gefallen. Schauen wir uns also "NMBR9" mal an. Ein Blick in die Box zeigt ein sehr aufgeräumtes Innenleben. Es gibt Kartonplättchen in den Werten 0 bis 9. Diese finden perfekt Platz in dem Plastik-Inlay. In der Mitte finden noch die 20 Zahlenkarten ihren Platz (2 x die Werte…

0 Kommentare
Rezension „Nicht Zu Fassen“
Nicht zu fassen (Zoch)

Rezension „Nicht Zu Fassen“

Verlag: Zoch Verlag Autor: Fréderic Moyersoen Spieleranzahl: 2 - 6 Spieler Alter: ab 4 Jahren Dauer: ca. 20 Minuten Jahrgang: 2009 Schon mal Verstecken in der Wohnung gespielt?... hmmm... ok, vielleicht schon... aber schon mal Verstecken am Tisch gespielt?... nein?... na, mit “Nicht zu fassen” ist das jetzt möglich :))Das neue Kinderspiel von Zoch, welches zum Kinderspiel des Jahres nominiert war, beinhaltet wunderschönes und kindgerechtes Spielmaterial. Verschiedene Einrichtungsgegenstände aus Pappe (z.B. Standuhr, Ofen, Schrank, etc.), 11 Geißlein, graue Holz-Wackersteine, einen Wolf aus Pappe, sowie einen Wolf aus Plüsch als Fingerfigur (die wirklich süß ausschaut). Die Anleitung ist mehrsprachig... jede Sprache nimmt gerade einmal eine Doppel-DinA4-Seite ein, d.h. dem schnellen Einstieg steht nichts entgegen. Das erwähnte Material lässt mich natürlich gleich…

0 Kommentare

Rezension „Nicht Lustig“

Verlag: Kosmos Autor: Michael Rieneck Spieleranzahl: 2 - 4 Spieler Alter: ab 10 Jahren Dauer: ca. 30 Minuten Jahrgang: 2007 Ich liebe die Cartoons von Joscha Sauer. Nachdem ich alle bisherigen Bücher besitze, war die Besprechung des „Nichtlustig“-Spiels geradezu eine Pflichtübung für mich :) ... wer die Cartoons noch nicht kennt, der sollte unbedingt einmal auf der Webseite von Joscha Sauer „www.nichtlustig.de“ vorbeisurfen und dort die Werke begutachten. In den meisten Fällen zeichnen sich seine Cartoons dadurch aus, dass es sich um genau ein einzelnes Bild handelt (zwischenzeitlich gibt es aber auch kleinere Bildgeschichten aus mehreren Zeichnungen). Der Humor von Joscha Sauer trifft genau meinen Spaßnerv... da muss ich unbedingt aufpassen, dass ich hier nicht nur die Qualität der Illustrationen,…

0 Kommentare