Rezension „nmbrs!“

Verlag: Winning Moves Autor: A & K Joppe Spieleranzahl: 2 - 6 Spieler Alter: ab 7 Jahren Dauer: ca. 15 - 30 Minuten Jahrgang: 2011 Winning Moves hat das Spiel „nmbrs!“ ins Programm übernommen. Seit Essen 2009 war das Spiel beim kleinen holländischen Verlag „A&KJ“ zu haben, nun also in etwas kleinerer Packung bei Winning Moves. Die Box beherbergt insgesamt 104 Spielkarten in vier Farben. Die Karten sind mit den Zahlen 1 – 100 durchnummeriert; außerdem gibt es noch 4 Jokerkarten. Zum Spielen sollte man noch nen Block und Stift bereitlegen, denn jeder Spieler erhält 50 Punkte als Startkapital aufgeschrieben. Vor der Spielrunde werden die Karten gemischt und jeder Spieler erhält 7 Karten (9 bei 2 Spielern) auf die Hand.…

0 Kommentare
Rezension „NMBR9“
Nmbr 9 (Abacusspiele)

Rezension „NMBR9“

Verlag: Abacusspiele Autor: Peter Wichmann Spieleranzahl: 1 - 4 Spieler Alter: ab 8 Jahren Dauer: ca. 20 Minuten Jahrgang: 2017 Die mittelgroße Box lässt erahnen, dass es sich bei "NMBR9" um ein abstraktes Spiel handelt. Dass ich nicht unbedingt der Mega-Fan von abstrakten Spielen bin, hab ich - denk ich - schon öfters mal geschrieben. Doch es gibt ja immer wieder abstrakte Spiele, die mir - trotz des fehlenden Thema - gut gefallen. Schauen wir uns also "NMBR9" mal an. Ein Blick in die Box zeigt ein sehr aufgeräumtes Innenleben. Es gibt Kartonplättchen in den Werten 0 bis 9. Diese finden perfekt Platz in dem Plastik-Inlay. In der Mitte finden noch die 20 Zahlenkarten ihren Platz (2 x die Werte…

0 Kommentare
Rezension „Nicht Zu Fassen“
Nicht zu fassen (Zoch)

Rezension „Nicht Zu Fassen“

Verlag: Zoch Verlag Autor: Fréderic Moyersoen Spieleranzahl: 2 - 6 Spieler Alter: ab 4 Jahren Dauer: ca. 20 Minuten Jahrgang: 2009 Schon mal Verstecken in der Wohnung gespielt?... hmmm... ok, vielleicht schon... aber schon mal Verstecken am Tisch gespielt?... nein?... na, mit “Nicht zu fassen” ist das jetzt möglich :))Das neue Kinderspiel von Zoch, welches zum Kinderspiel des Jahres nominiert war, beinhaltet wunderschönes und kindgerechtes Spielmaterial. Verschiedene Einrichtungsgegenstände aus Pappe (z.B. Standuhr, Ofen, Schrank, etc.), 11 Geißlein, graue Holz-Wackersteine, einen Wolf aus Pappe, sowie einen Wolf aus Plüsch als Fingerfigur (die wirklich süß ausschaut). Die Anleitung ist mehrsprachig... jede Sprache nimmt gerade einmal eine Doppel-DinA4-Seite ein, d.h. dem schnellen Einstieg steht nichts entgegen. Das erwähnte Material lässt mich natürlich gleich…

0 Kommentare

Rezension „Nicht Lustig“

Verlag: Kosmos Autor: Michael Rieneck Spieleranzahl: 2 - 4 Spieler Alter: ab 10 Jahren Dauer: ca. 30 Minuten Jahrgang: 2007 Ich liebe die Cartoons von Joscha Sauer. Nachdem ich alle bisherigen Bücher besitze, war die Besprechung des „Nichtlustig“-Spiels geradezu eine Pflichtübung für mich :) ... wer die Cartoons noch nicht kennt, der sollte unbedingt einmal auf der Webseite von Joscha Sauer „www.nichtlustig.de“ vorbeisurfen und dort die Werke begutachten. In den meisten Fällen zeichnen sich seine Cartoons dadurch aus, dass es sich um genau ein einzelnes Bild handelt (zwischenzeitlich gibt es aber auch kleinere Bildgeschichten aus mehreren Zeichnungen). Der Humor von Joscha Sauer trifft genau meinen Spaßnerv... da muss ich unbedingt aufpassen, dass ich hier nicht nur die Qualität der Illustrationen,…

0 Kommentare
Rezension „Nexos“
Nexos (Winning Moves)

Rezension „Nexos“

Verlag: Winning Moves Autor: Bernard Tavitian Spieleranzahl: 2 - 4 Spieler Alter: ab 7 Jahren Dauer: ca. 30 Minuten Jahrgang: 2010 In der recht großen Box von Nexos findet man ein Spielbrett und 4x24 (also 96) Spielsteine aus Kunststoff sowie eine mehrsprachige Spielanleitung. Gleich auf den ersten Blick erkennt man ähnlichkeiten zum Legespiel-Hit „Blokus“. Allerdings findet man hier nicht Tetris-ähnliche Gebilde, die auf quadratischen Elementen basieren, sondern man findet Plastikteile in Stäbchen-Form. Diese Stäbchen-Gebilde bestehen maximal aus 4 Elementen. Jeder Spieler erhält einen Satz, also 24 Spielsteine (also Stäbchengebilde).Reihum legen die Spieler (bei 2 Spielern spielt jeder Spieler 2 Farben) einen Spielstein auf das Spielbrett, welches Vertiefungen aufweist, wo die Spielsteine mehr oder weniger gut einrasten. Die Spieler versuchen nun,…

0 Kommentare
Rezension „Nice Try“
Nice Try (NICE TRY Games)

Rezension „Nice Try“

Verlag: NICE TRY Games Autor: Ronald Hild & Max Haupt Spieleranzahl: 4 - 8 Spieler Alter: ab 12 Jahren Dauer: ca. 60 - 90 Minuten Jahrgang: 2019 "Nice Try" kommt in einer kleinen Kartonbox daher. In der Box findet man 54 Challange-Karten, eine Karte "Spielleiter", einen Wertungsblock und die kurze knappe Spielanleitung. Das Spiel gibt schon auf der Box preis, in welche Kategorie es einzuordnen ist: "Party Spiel"... bzw. "Challenge Party Spiel"... aber welches Element bringt hier nun die versprochene Challenge mit?... das ist schnell erklärt. Jeder Spieler erhält einen Stift und ein Wertungsblatt. Der Stapel Challenge-Karten wird gemischt, bereit gelegt, los geht's. Ach ja, einer der Spieler ist der Spielleiter, leitet also das Ganze, spielt aber selbst auch mit.…

0 Kommentare
Rezension „Pictures“
Pictures (PD Verlag)

Rezension „Pictures“

Verlag: PD Verlag Autor: Daniela und Christian Stöhr Spieleranzahl: 3 - 5 Spieler Alter: ab 8 Jahren Dauer: ca. 20 - 30 Minuten Jahrgang: 2019 Bis zur Nominierung zum "Spiel des Jahres 2020" hatte ich "Pictures" gar nicht so auf dem Schirm. Zwischenzeitlich erhielt das Spiel sogar den genannten Kritikerpreis... nach den bisherigen Partien kann ich das auch durchaus nachvollziehen.In der quadratischen Box findet man diverse Material-Sets, 91 Fotokarten, 48 Fotoauswahl-PLättchen sowie die Spielanleitung mit gerade einmal einer einzigen Seite.Jeder Spieler hat ein Material-Set und muss damit eines der ausliegenden Bilder beschreiben. Als Material-Sets gibt es Schnürsenkel, Holzbauklötze, Pixel-Würfelchen, Hölzchen und Steine und ein Kartenset mit Objekten. So hat also jeder Spieler eine andere Herausforderung, beim Beschreiben seines Begriffs. Besonders…

0 Kommentare
Rezension „Ausser Rand und Band“
Ausser Rand und Band (Zoch Verlag)

Rezension „Ausser Rand und Band“

Verlag: Zoch Verlag Autor: Holger Schmidt Spieleranzahl: 2 - 4 Spieler Alter: ab 7 Jahren Dauer: ca. 30 Minuten Jahrgang: 2019 "Ausser Rand und Band" vom Zoch Verlag kommt in einem lustig gestalteten Karton daher. In der Box findet man Kartonmaterial, aus dem man ein Fließband zusammenbauen kann. Dann gibt es 27 Roboterplättchen (9 x Kopf, Körper, Beine) ein Feierabendplättchen und 40 Würfel. Die Spielanleitung ist mehrsprachig. Jede Sprache nimmt gerade mal 4 Seiten ein. Besonders kompliziert ist das Regelwerk natürlich nicht, es ist ja immerhin ein Familienspiel mit Tendenz zu Kinderspiel. Das legt zumindest die lustige Grafik nahe.Das Fließband wird zusammen gebaut. Die Roboterplättchen werden gemischt; 5 dieser Plättchen werden auf dem Fließband ausgelegt. Jeder Spieler hat einen Würfelvorrat…

0 Kommentare
Rezension „Nine Tiles Panic“
Nine Tiles Panic (Oink Games)

Rezension „Nine Tiles Panic“

Verlag: Oink Games Autor: Jean-Claude Pellin, Jens Merkl Spieleranzahl: 2 - 5 Spieler Alter: ab 7 Jahren Dauer: ca. 20 Minuten Jahrgang: 2019 Die kleinen Games des japanischen Verlags "Oink Games" schauen schon auf den ersten Blick immer außergewöhnlich aus... und "Nine Tiles Panic" ist da auch keine Ausnahme. Die Box ist ein wenig "dicker" als die sonstigen Oink Games.In der rosa/blauen Box findet man 45 quadratische Plättchen (5 Sets aus 9 Plättchen, doppelseitig), 26 Themenkarten, 3 Punktetafeln, 5 Spielfiguren, 5 Reihenfolgemarker, eine Sanduhr sowie die Spielanleitung in drei Sprachen.Die Punktetafeln werden auf dem Tisch zusammengesetzt; dort werden die Punkte der Spieler abgetragen. Jeder Spieler erhält ein Set aus 9 Plättchen. Von den gemischten verdeckten Themenkarten werden drei zufällige Karten…

0 Kommentare
Rezension „Werwörter“
Werwörter (Ravensburger)

Rezension „Werwörter“

Verlag: Ravensburger Autor: Ted Alspach Spieleranzahl: 3 - 10 Spieler Alter: ab 10 Jahren Dauer: ca. 10 Minuten Jahrgang: 2019 In der kleinen "Wertwörter"-Box findet man 14 Rollenkarten und 48 Antwort-Marker. Die Rollen sind Bürgermeister, Dorfbewohner, Freimaurer, Dorfbewohnerinnen, Seherin, Wahrsagerin und Werwölfe. Die Antwortmarker sind Ja/Nein, Vielleicht, Nah dran, Falsche Fährte und Richtig. Der Titel des Spiels lässt ja schon vermuten, in welche Richtung es geht. Im Prinzip ist es eine Mischung aus dem Klassiker "Werwölfe" und einem Wortspiel. Ich selbst spiele nicht besonders gerne "Social Deduction"-Spiele wie etwa "Werwölfe", aber diese Mischung hier schien mir ganz interessant zu sein.Letztes Jahr war "Werwörter" sogar zum "Spiel des Jahres 2019" nominiert; gewonnen hat zwar damals ein anderes Spiel, aber "Werwörter" fand…

0 Kommentare