Rezension „Lazer Ryderz“

  • Verlag: Greater than Games
  • Autor: Nicole Kline und Anthony Amato
  • Spieleranzahl: 2 - 4 Spieler
  • Alter: ab 14 Jahren
  • Dauer: ca. 30 - 45 Minuten
  • Jahrgang: 2017
Alle meine Farben (Amigo)

„Alle meine Farben“ von Amigo gehört zu der „gelben Reihe“ des Verlages und kommt in einer praktischen Blechbox daher. Das Spielmaterial besteht aus 48 Karten: 20 Gegenstandskarten (mit den Zahlen 1 – 20) sowie 28 Farbkarten.

Mit den 20 Gegenstandskarten wird ein zufälliges Spielfeldraster ausgelegt (5 x 4 Karten). Diese Karten zeigen, wie der Name schon sagt, verschiedene Gegenstände, welche von den Spieler nun angemalt werden müssen… NEIN, packt bitte die Filzstifte wieder weg… sie werden natürlich nicht wirklich angemalt. Statt dessen werden während des Spieles Farbkarten auf die Gegenstände gelegt. Diese Farbkarten zeigen verschiedene Farben und haben ein Loch, durch welches man die Zahl der darunter liegenden Karte erkennen kann. Jeder Spieler hat 3 Handkarten (Farbkarten). Der aktive Spieler legt eine seiner Handkarten auf die nächste, noch nicht bemalte, Gegenstandskarte (beginnend bei der 1). Beim Auslegen der Farbkarten müssen die Spieler darauf achten, dass in einer Spalte oder Reihe keine zwei Farbkarten mit der gleichen Farbe ausliegen. Kann ein Spieler nicht legen, muss er eine seiner Handkarten auf den Ablagestapel legen und nimmt sich vom Nachziehstapel eine neue Karte. Auch nach dem korrekten Ablegen einer Farbkarte zieht der Spieler eine Farbkarte vom verdeckten Stapel nach. So geht das Spiel nun reihum, bis alle 20 Gegenstände „angemalt“ wurden. Schaffen die Spieler das, gewinnen Sie gemeinsam das Spiel; gehen die Karten aus und es hat nicht geklappt, dann verlieren die Spieler gemeinsam… ok, das gute alte Kooperationsspiel… so lässt sich bei den Kids gleichmal die große Streiterei vermeiden ;))

Nunja… das Spiel ist als Kinderspiel ganz ok. Kindgerecht zeigen die Gegenstandskarten einfache Gegenstände. Mit den Farbkarten lernen die Kinder die verschiedenen Farben gut kennen und der Ablauf des Spiels dürfte die Kinder nicht überfordern, vor allem nicht, wenn die Erwachsenen ein wenig mithelfen, bzw. schauen, dass alles passt.

Fazit: einfaches, aber brauchbares Kinderspiel… schnell erklärt…

(c)2008 Dirk Trefzger

Material

Regeln

Idee

Spielreiz

Wir danken Greater Than Games für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplares!

Schreibe einen Kommentar