Rezension „Mäusekarussell“

  • Verlag: Drei Magier Spiele
  • Autor: Jacques Zeimet
  • Spieleranzahl: 2 - 6 Spieler
  • Alter: ab 4 Jahren
  • Dauer: ca. 15 Minuten
  • Jahrgang: 2007
Mäusekarussell (Drei Magier Spiele)

Mit Mäusekarussell liegt uns ein nettes Kinderspiel von Drei Magier Spiele vor. Das Spielmaterial besteht aus einem runden Spielplan mit 6 Röhren, in welche die Mäuschen hineinschlüpfen. Die farbigen Klebepunkte werden auf die grauen Holzmäuse geklebt. Als Futter für die Nager gibt es 24 Käsehappen (Holzwürfelchen in den 7 Farben sowie 3 Goldene). Außerdem findet man noch ein Stoffsäckchen und die Spielanleitung.

Die Spielanleitung umfasst einige Seiten, doch das liegt einzig an der Mehrsprachigkeit dieser Anleitung. Der Text jeder Sprache umfasst nur eine Doppelseite und erlaubt es den Spielern, nach nur sehr kurzem Regelstudium schon in das Spiel einzusteigen; gut auch für Eltern, die vor dem ersten Spiel schnell die Regeln lesen möchten, um es dann den Kiddies zu erklären… problemlos.

6 der 7 Mäuse werden in die Röhren geschoben und verstecken sich dort drin 🙂 … die übrige siebte Maus wird neben den Spielplan gelegt. Der beginnende Spieler zieht drei der Käsehappen zufällig aus dem Stoffsäckchen und legt diese Würfel als Futter in die Mitte des Spielplans. Anschließend schiebt der Spieler die 7te Maus in eine der Röhren und zwingt somit eine der versteckten Mäuse aus ihrer Röhre. Findet diese Maus dann einen farblich passenden Käsehappen, darf der Spieler diesen Würfel zu sich legen und schiebt mit der übrigen Maus erneut eine andere Maus aus einer Röhre. Sind alle Käsehappen gefressen, darf der Spieler neue Käsehappen aus dem Säckchen ziehen. Findet eine herausgeschobene Maus kein Käsehappen, so endet der Zug des Spielers und der nächste Spieler ist an der Reihe.

Sobald das komplette Futter „gefressen“ wurde, endet das Spiel und es gewinnt der Spieler, der den Mäusen das meiste Futter bescheren konnte, also die meisten Würfel sammeln konnte.

Wie schon durch die Regelbeschreibung klar geworden sein dürfte, geht es einfach darum, sich die einzelnen Mäuse während des Spiels möglichst gut zu merken, damit man in seinem Zug die passende Maus aus der Röhre schiebt. Das Spiel ist einfach und machte den Kids unserer Testrunden auch recht viel Spaß. Wie auch beim Klassiker Memory haben die Kinder bei diesem Spiel sowieso immer die Nase vorn 😉

Die Regeln bieten noch eine etwas schwierigere Variante für größere Kinder, um diese ein bisschen mehr zu fordern. Bei dieser Variante bekommt man die Futterwürfel nur, wenn man es schafft, alle drei ausliegenden Käsestücke in einer Runde zu schnappen.. ansonsten ist der nächste an der Reihe.

Das Spielmaterial ist kindgerecht gemacht, schön bunt… und die Mäuse sind auch für kleine und vielleicht noch ungeschickte Kinderhände problemlos zu handhaben.

Fazit: Mäusekarussell ist ein nettes Kinderspiel in witziger Aufmachung, aber „nett“ bedeutet auch, dass es einem nicht unbedingt völlig vom Hocker haut :))

(c)2008 Dirk Trefzger

Material

Regeln

Idee

Spielreiz

Wir danken Drei Magier Spiele für die Zusendung eines Rezensionsexemplares!

Schreibe einen Kommentar